Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtentwicklung » Stadtentwicklungskonzept

Stadtentwicklungskonzept

Mit dem Stadtentwicklungskonzept stellt die Landeshauptstadt die Weichen für die Zukunft der Stadt.

„Wir brauchen Visionen für unsere Stadt!"

Die Freitreppe an der Berliner Promenade

Die Freitreppe an der Berliner Promenade

Für Oberbürgermeisterin Charlotte Britz ist das Stadtentwicklungskonzept der zentrale Leitfaden für die Weiterentwicklung der Landeshauptstadt: "Wir müssen den Bewohnern der Landeshauptstadt eine lebenswerte Zukunft für Saarbrücken aufzeigen. Genau das tun wir mit dem Stadtentwicklungskonzept. Doch nicht nur das: Wir zeigen mit dem Konzept darüber hinaus auch den Weg auf, der in diese Zukunft führen kann."

Der wesentliche Leitgedanke hinter dem Stadtentwicklungskonzept ist es, Saarbrücken als Stadt in einer weltoffenen, grenzüberschreitenden Region in einem friedlichen und sozialen Europa zu entwickeln. Die Landeshauptstadt Saarbrücken möchte dabei ihre Verantwortung als Oberzentrum und Motor der Region wahrnehmen und wichtige Impulse für Innovation, Bildung, Forschung, Kultur sowie nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung setzen.

Arbeitsgrundlage für Saarbrücker Verantwortliche

Das Konzept bietet dabei den Saarbrücker Verantwortlichen für die Stadtentwicklung eine gute Arbeitsgrundlage, um die anstehenden Herausforderungen meistern zu können.

Dazu Charlotte Britz: „Denn wie alle Kommunen stellen uns Strukturwandel, demografischer Wandel, aber auch Globalisierung und leere Kassen vor neue Herausforderungen. Städte und Regionen werden in einer globalisierten Wirtschaft verstärkt um Investitionen und um gut ausgebildete Fachkräfte konkurrieren.“ Deshalb werde sich die Landeshauptstadt künftig noch stärker mit Kommunen wie Trier, Mannheim, Kaiserslautern, Metz, Nancy und Luxemburg messen müssen - bei Standortentscheidungen für Investitionen und Arbeitsplätze auch mit ferner liegenden Städten und Regionen.
„Um aus diesem Wettbewerb gestärkt hervorzugehen, müssen wir die Landeshauptstadt in ihrer Gesamtheit voranbringen. Schließlich ist Saarbrücken auf vielen Säulen aufgebaut, die wir stärken wollen: Da ist die Wirtschaft, da sind die Kinder, da sind die Kulturschaffenden, die Vereine. Da sind die Gäste im Zentrum der Stadt, aber auch ihre Bewohner in den äußeren Bezirken. Diesen vielen Facetten von Saarbrücken gilt es in der Stadtentwicklung gerecht zu werden“, sagt die Oberbürgermeisterin.  

Das Stadtentwicklungskonzept beschäftigt sich daher aus einer fachübergreifenden Perspektive mit den verschiedenen Aspekten städtischen Lebens, die von Urbanität über Kinder und Bildung, Integration, Wirtschaft und Wissenschaft bis hin zu Klima und Umwelt reichen.