Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Stadtentwicklung » Projekt PatchWorkCity

Projekt PatchWorkCity

Zusammenleben in Vielfalt

Das Projekt befasst sich mit der Frage, wie die Saarbrücker Bevölkerung bei all ihrer Unterschiedlichkeit in Herkunft, Alter, Geschlecht, körperlicher und geistiger Verfassung, Lebensweisen oder Interessen gut zusammen leben kann. 

Vielfalt und Stadtentwicklung

Logo Patchwork City

Das Zusammenleben in Vielfalt ist Bereicherung, aber auch Herausforderung und nicht frei von Konflikten. Wie verändert sich unsere Stadt durch Zuwanderung und durch andere Aspekte von Vielfalt? Was kann die Stadtverwaltung tun, um den Veränderungen gerecht zu werden? Und wie kann der Zusammenhalt in der Zivilgesellschaft gestärkt werden?

Im Projekt PatchWorkCity beschäftigen sich die Entwicklungsplanung, das Amt für soziale Angelegenheiten und das Zuwanderungs- und Integrationsbüro mit folgenden Themen:

  • 2017 geht es schwerpunktmäßig um die fachliche Auseinandersetzung mit Segregation und der Situation in den so genannten "Ankunftsstadtteilen" von Saarbrücken, also den Stadtteilen, in die Migrantinnen und Migranten am häufigsten zuziehen.
  • 2018 steht ein zivilgesellschaftlicher Dialogprozess unter der Frage "Wie wollen wir zusammen leben?" im Mittelpunkt.
  • 2019 richten wir den Blick auf den Stadtteil Burbach und das Zusammenleben von alteingesessenen und neu zugezogenen Burbachern.

Dialogprozess und Kampagne 2018

Was hält uns in Saarbrücken bei aller Vielfalt und Unterschiedlichkeit zusammen? Mit dieser Frage sollen sich möglichst viele Menschen in Saarbrücken im Rahmen eines groß angelegten Dialogprozesses im Frühsommer 2018 auseinandersetzen. Es soll ein lebendiger Dialog „auf allen Kanälen“ werden. Alle können mitmachen: ob soziale Einrichtung, Verein, Kulturinstitution, Behörde, Kulturschaffende/r, Schule, Kita, Initiative, Unternehmen, Gruppe oder Einzelpersonen. 

Mehr verraten wollen wir an dieser Stelle noch nicht. Nur so viel: Ohne Sie wird das nix! Also: mitmachen!

Information und Fragen

Projekt PatchWorkCity

E-Mail: PATCHWORKCITY@saarbruecken.de

Ansprechpartner

Martina Meyer

Telefon: +49 681 905-3216
E-Mail: martina.meyer@saarbruecken.de

Veronika Kabis

Telefon: +49 681 905-1559
Fax: +49 691 905-1596
E-Mail: veronika.kabis@saarbruecken.de

Frank Schmitz

Telefon: +49 681 905-3424
E-Mail: frank.schmitz@saarbruecken.de

Logo Nationale Stadtentwicklungspolitik

„PatchWorkCity – Saarbrücken entwickelt Vielfalt“ ist ein Projekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen des Programms „Stadtentwicklung und Migration“ gefördert.