Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Presse und Online » OB Britz zur stellvertretenden Präsidentin des Deutschen Städtetages gewählt

OB Britz zur stellvertretenden Präsidentin des Deutschen Städtetages gewählt

Donnerstag, 11. Juni 2015

Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz ist am Donnerstag, 11. Juni, auf der 38. Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Dresden zur stellvertretenden Präsidentin des Deutschen Städtetages gewählt worden.

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz

Britz wird die Position am 20. Oktober von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld aus Mülheim an der Ruhr übernehmen. Dagmar Mühlenfeld wird dann aus ihrem kommunalen Amt ausscheiden.

Zur neuen Präsidentin des Städtetages wurde in Dresden Dr. Eva Lohse aus Ludwigshafen gewählt. Charlotte Britz wird eine von sechs Stellvertreterinnen und Stellvertretern sein. Sie gehört dem Präsidium des Deutschen Städtetages seit 2013 an.

Britz: „Der Deutsche Städtetag ist eine wichtige Institution für die Kommunen. Der Zusammenschluss von mehr als 3400 Städten und Gemeinden ermöglicht es den Städten, ihre Interessen kraftvoll zu bündeln. Wir können sie dadurch gegenüber Dritten wie Bund, Länder oder EU besser vertreten. Gerade in Zeiten knapper Ressourcen werden die Zusammenarbeit und der Austausch mit anderen Städten immer wichtiger. Ich freue mich über die Wahl in das neue Amt“, sagte die Oberbürgermeisterin der saarländischen Landeshauptstadt.

Der Städtetag orientiert sich bei seiner Arbeit an den Anforderungen und Interessen seiner Mitglieder sowie ihrer Bürgerinnen und Bürger.

Weitere Infos zum Deutschen Städte- und Gemeindetag und der 38. Hauptversammlung in Dresden unter www.staedtetag.de