Landeshauptstadt Saarbrücken » Rathaus » Leichte Sprache » Der Rund-Funk-Beitrag

Der Rund-Funk-Beitrag

Der Rund-Funk-Beitrag.

Und die Befreiung

für Menschen mit Behinderungen.

Fernsehen

Viele Haushalte in Deutschland

müssen den Rund-Funk-Beitrag bezahlen.

Rund-Funk ist zum Beispiel:

  • Eine Sendung im Radio.
     
  • Eine Sendung im Fernsehen.
     
  • Eine Sendung im Internet.

 

Sie bezahlen mit dem Rund-Funk-Beitrag

diese Sendungen.

Die Sendungen sind zum Beispiel:

Vom Saarländischen Rund-Funk.

Das kurze Wort dafür ist: SR.

Man spricht das so: ess er.

Das kostet der Rund-Funk-Beitrag

Geld

Sie müssen jeden Monat

17,50 Euro für den Rund-Funk-Beitrag bezahlen:

Wenn Sie 18 Jahre alt sind.

Oder älter.

Wenn mehrere Menschen

in Ihrem Haushalt leben:

Sie müssen den Rund-Funk-Beitrag

nur 1 Mal bezahlen.

 

Manche Menschen mit Behinderungen müssen

keinen Rund-Funk-Beitrag bezahlen.

Oder sie müssen weniger bezahlen.

Hör- und Sehschwierigkeiten

Diese Menschen müssen nur einen Teil bezahlen:

  • Menschen mit Hör-Schwierigkeiten.
     
  • Menschen mit Seh-Schwierigkeiten

Diese Menschen müssen nichts bezahlen:

  • Gehörlose Menschen.
     
  • Blinde Menschen.
Computermaus_quer

Damit Sie nichts bezahlen müssen.

Oder weniger:

Sie müssen

eine Befreiung vom Rund-Funk-Beitrag beantragen.

Das geht im Internet.

Die Internet-Adresse ist:

www.rundfunkbeitrag.de

Sie können auf die Internet-Adresse klicken.

Sie bekommen dort auch viele Infos

über den Rund-Funk-Beitrag.

Infos über diesen Text

Michèle Gries
von Federrauschen | Lektorat & Textmanufaktur
hat diesen Text geschrieben.
Die Internet-Adresse ist: federrauschen.de

Mareike Canteli del Valle und Michèle Gries
haben die Bilder gemalt.

Svenja Bur, Andreas Hemberger,
Selina Karaoglan und Klaus Leismann
haben den Text auf Leichte Sprache geprüft.