Aktuelle Informationen

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus Europa.

Ein Jahr Datenschutz-Grundverordnung

Netzwerk (Foto: alphaspirit Fotolia)

(Foto: alphaspirit Fotolia)

Vor einem Jahr trat die Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Rund 80 Prozent der Deutschen haben bereits von den neuen Datenschutzregeln gehört, 58 Prozent wissen, dass es in ihrem Land eine Datenschutzbehörde gibt, das sind 14 Prozentpunkte mehr als 2015. Das geht aus einer neu veröffentlichten Eurobarometer-Umfrage hervor. Weitere Informationen hier.

Die Datenschutz-Grundverordnung ist ein Eu-weites Regelwerk für den Schutz personenbezogener Daten, das in den Mitgliedstaaten unmittelbar anwendbar ist. Deutschlandweit wurden bislang in 70 Fällen Bußgelder verhängt. Im Saarland wurden bislang drei Bußgelder wegen Verstößen gegen die DSGVO verhängt, neun weitere mögliche Verstöße würden derzeit bearbeitet.

EU-Kommission im Bürgerdialog auf gutefrage.net

EU Gebäude Charlemagne Brüssel

EU Gebäude Charlemagne Brüssel

"Wann zahlt Amazon Steuern in Europa?"  "Wann wird Artikel 13 umgesetzt? " Diese und andere Fragen haben die die Nutzer auf gutefrage.net an die EU-Kommission gerichtet. Im Rahmen des Themenspecials Europawahl beantwortete die Vertretung der EU-Kommission in Deutschland gemeinsam mit der Europäischen Verbraucherzentrale (www.evz.de) drei Tage lang live Fragen auf der Frage-Antwort-Plattform.  Eine vollständige Übersicht über alle gestellten Fragen und ausführlichen Antworten finden Sie hier.

 

WiFi4EU: saarländische Kommunen erhalten EU-Förderung

App-Symbole (Foto: ra2 studio/Fotolia)

(Foto: ra2 studio/Fotolia)

Die Europäische Kommission hat am 15. Mai die Ergebnisse der zweiten WiFi4EU-Ausschreibungsrunde bekanntgegeben. Die WiFi4EU-Initiative ist Teil der Überarbeitung des EU-Telekommunikationsrechts, einschließlich neuer Maßnahmen, um den wachsenden Konnektivitätsbedarf der Europäer zu decken und um die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken. Für die zweite Antragsrunde standen 51 Mio. Euro zur Verfügung.

3.400 Kommunen erhalten europaweit Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro, die die Kosten für die Einrichtung von Wi-Fi-Hotspots in öffentlichen Räumen decken sollen.  Sie werden in  Rathäusern, öffentlichen Bibliotheken, Museen, Parks oder anderen öffentlichen Plätzen installiert. In Deutschland profitieren über 500 Städte und Gemeinden.

Im Saarland waren neben Saarbrücken auch Blieskastel, Bous, Eppelborn, Gersheim, Lebach, Ottweiler,  Saarlouis, Schwalbach, St. Ingbert, Völklingen, Wadern und Wadgassen mit ihren Bewerbungen erfolgreich.

Weitere Informationen hier.

 

Letzte Aktualisierung: 29. Mai 2019