Veranstaltungslotse

Sie planen eine Veranstaltung? Ihre Stadtverwaltung hilft Ihnen und unterstützt sie bei der Vorbereitung.

Ansicht einer Veranstaltung

Die gelungene Durchführung einer Veranstaltung ist mit einiger Arbeit verbunden.Allein das Antrags- und Genehmigungsverfahren kann in einigen Fällen recht kompliziert sein, weil bereits im Vorfeld an Vieles gedacht werden muss, damit das schöne Fest nicht ins Wasser fällt.

Um Ihnen bei der Vorbereitung eine bestmögliche Unterstützung zu bieten, finden Sie bei der Landeshauptstadt Saarbrücken einen kompetenten Ansprechpartner, der Sie sicher durch die Planungsphase Ihrer Veranstaltung führen wird.

Ihre Ansprechpartnerin für Veranstaltungen:

Christine Baran

Telefon: +49 681 905-1913
Fax: +49 681 905-1209
E-Mail: christine.baran@saarbruecken.de

Der Antrag auf Genehmigung

In den meisten Fällen genügt ein „Antrag auf Genehmigung einer Veranstaltung im öffentlichen Verkehrsraum“ beim zuständigen Ordnungsamt. Das dazu notwendige Formular finden im Anschluss an diese Infos.

Dieser Antrag muss immer eingereicht werden. Und zwar mindestens vier Wochen vor der Veranstaltung, bei Sportveranstaltungen sechs Wochen zuvor. Nur dann können Sie mit einer zügigen Bearbeitung vor dem Veranstaltungsbeginn rechnen.

Weitergehende Zuständigkeiten verschiedener Stadtämter

Bei manchen Veranstaltungen kann es erforderlich sein, weitere zuständige Ämter in die Planung mit einzubeziehen. Spätestens jetzt kontaktieren Sie Ihren Veranstaltungslotsen, der Sie an die richtigen Adressen vermittelt und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht. 

Beispiele:

  • Sie möchten öffentliche Flächen nutzen.
  • Sie wollen ein Festzelt, eine Bühne, Sitz- und Stehtribünen oder ein Karussell in Ihre Veranstaltung einbeziehen.
  • Sie planen ein Volksfest, eine Messe oder eine Ausstellung.
  • Sie möchten eine Tombola oder eine Lotterie veranstalten.
  • Sie planen ein Feuerwerk.
  • Sie wollen alkoholische Getränke ausschenken.
  • Sie wollen Musik- und Beschallungsanlagen im Freien benutzen.
  • Sie planen eine Veranstaltung in einem Firmengebäude, einer Werkshalle, im Foyer.

Ist dies der Fall, kann es sein, dass das Bauaufsichtsamt, das Amt für Grünanlagen und Forsten, das Straßenbauamt oder das Amt für Brand- und Zivilschutz mit in die Planung einbezogen werden muss. Deshalb:

Beschreiben Sie möglichst genau Art und Ort Ihrer Veranstaltung z. B. mit einem Beiblatt oder einem Plan.

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Freitag: 9 bis 12 Uhr

Sowie nach telefonischer Vereinbarung