Landeshauptstadt Saarbrücken » Leben in Saarbrücken » Planen, Bauen, Wohnen » Bebauungspläne » Bebauungsplan "Schlesienring - Nördliches Zoogelände"

Bebauungsplan "Schlesienring - Nördliches Zoogelände"

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 29. Juni 2010 den Bebauungsplan Nr. 141.01.30 „Schlesienring, nördliches Zoogelände“ im Stadtteil St. Johann gemäß § 10 Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen.

Bebauungsplan, Schlesienring, Zoogelände

Übersichtsplan

Gemäß § 10 Abs. 2 BauGB ist eine Genehmigung durch die höhere Verwaltungsbehörde nicht erforderlich.

Mit der öffentlichen Bekanntmachung am 14. Juli 2010 ist der Bebauungsplan rechtskräftig.

Ziele der Planung

Schlesienring, Zoogelände, Bebauungsplan

Luftaufnahme

Ziel der Planung ist die Entwicklung dringend notwendiger Wohnbauflächen. Die brach gefallenen Flächen des Zoogeländes werden somit einer sinnvollen neuen Nutzung zugeführt. Es ist eine offene Bauweise festgesetzt.  Zulässig sind nur Einzel- und Doppelhäuser.

 

Lage des Plangebietes

Bebauungsplan, Schlesienring, Zoogelände

Geltungsbereich

Der Geltungsbereich erstreckt sich auf den Bereich zwischen Schlesienring im Norden bis rückwärtigen Grenze der Bebauung Gördelerstraße. Im Süden wird der Geltungsbereich durch das Zoogelände begrenzt. Das Plangebiet umfasst eine Fläche von ca. 2,6 Hektar.