Bebauungsplan "Solarpark-Jägersfreude"

Offenlage

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 08.12.2015 den vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBBP Nr. 321.06.00 „Solarpark Jägersfreude“ im Stadtteil Jägersfreude im beschleunigten Verfahren gemäß § 13 a Baugesetzbuch (BauGB) als Satzung beschlossen.

Stadtübersicht

Stadtübersicht

Zuvor hat er die Verkleinerung des Plangeltungsbereichs beschlossen und über die im Verfahren eingegangenen Anregungen entschieden. Gemäß § 10 Abs. 2 BauGB ist eine Genehmigung durch die höhere Verwaltungsbehörde nicht erforderlich.

Ziele der Planung

Geltungsbereich

Geltungsbereich

Ziel des vorhabenbezogenen Bebauungsplans ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung des Solarparks mit zeitlicher Befristung zu schaffen. Die geplante Nutzung stellt somit eine Zwischennutzung dar, so dass nach Ablauf der Befristung inkl. Rückbau der Anlage eine dann zu planende Neunutzung erfolgen kann.

Lage des Plangebietes

Luftaufnahme

Luftaufnahme

Das Plangebiet befindet sich im Bezirk Dudweiler im Stadtteil Jägersfreude und
wird wie folgt begrenzt:

  • - im Norden durch die Straßenmitte der Straße „Grube“
  • - im Nordosten durch die erhaltenen Bestandsgebäude
  • - im Osten durch die Bahnflächen der Deutschen Bahn (Strecke Neunkirchen-Saarbrücken)
  • - im Süden und Westen durch die Flächen des Stadtwaldes bzw. von Waldflächen im Eigentum der      RAG AG.

Das Gesamtplangebiet umfasst insgesamt eine Größe von rund 8 ha.