Landeshauptstadt Saarbrücken » Leben in Saarbrücken » Freizeit » Wildpark » Steinbock Anton ist zurück!

Steinbock Anton ist zurück!

Anton ist wohlbehalten zurück! Der Steinbock wurde entführt und ist in einem Wildgehege bei Passau wieder aufgetaucht. 

Die Fahndung lief seit Januar. Der 13 Jahre alte und 100 Kilogramm schwere Alpensteinbock Anton war verschwunden. Jetzt wurde das Tier von den Ermittlern der Polizei mit tatkräftiger Unterstützung unseres engagierten Saarbrücker Wildpark-Leiters Ralf Blechschmidt in einem Wildgehege in der Nähe von Passau aufgefunden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Bock narkotisiert und anschließend aus dem Saarbrücker Wildpark gestohlen wurde. Im Visier der Polizei steht ein 54-jähriger Mann aus Hessen. Der Tatverdächtige soll den Steinbock nach Bayern gebracht und dort an den Betreiber eines Tiergeheges verkauft haben. Offensichtlich war der Weiterverkauf nach Polen beabsichtigt.

Der Bock kehrte am 11. Februar in seine Heimat zurück. Die Ankunft des Tieres wurde von Verantwortlichen der Landeshauptstadt, Tierpflegern und Ermittlern der Polizei gleichermaßen gefeiert.

„Anton ist ein imposantes Tier. Aufgrund seiner Erscheinung und seines sanften Wesens ist er bei Besuchern sowie Mitarbeitern des Wildparks sehr beliebt. Wir freuen uns, dass er wieder zurück ist. Unser Dank gilt der Saarbrücker Polizei“, sagte Ralf Blechschmidt.

Die Ermittlungen des Kriminaldienstes Saarbrücken dauern an. Dabei stehen weitere Straftaten mit zum Teil grenzüberschreitendem Bezug und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz im Raum. (Text: Polizei Saarbrücken)