Orientalischer Markt in Burbach

Am 7. Juni 2014 findet der 5. Orientalische Markt auf dem Burbacher Markt statt.

Orientalischer Markt 2013

Orientalischer Markt 2013

Orientalischer Markt am 7. Juni - Händleranmeldungen ab sofort möglich

Der 5. Orientalische Markt findet am Samstag 7. Juni 2014 auf dem Burbacher Markt statt. Weitere Informationen erhalten Sie hier ab März.

Händler und Anbieter können sich ab sofort bei Christine Mhamdi unter christine.mhamdi@saarbruecken.de oder +49 681 905-1272 anmelden.

Rückblick auf den Orientalischen Markt 2013

Am 18. Mai 2013 wurde der Burbacher Markt erneut zum Treffpunkt der Kulturen. Wie in den Vorjahren haben rund 65 HändlerInnen Waren, Speisen und Getränke aus vielen Teilen des Orients angeboten. Ein Kultur- und Erlebnisprogramm ließ den Markt zum farbenfrohen Stadtteilfest für das internationale Burbach werden - ein Ort voller Sinnesfreuden, Farben, Düfte und Musik.

Als besondere Angebote gab es wie in jedem Jahr Portraits von Maler Igor Michaljow, Shamin Iqbal las aus der Hand, Henna-Bemalung und vieles mehr. Für die Kinder wurde eine Springburg sowie ein Kinderzelt mit Bastelangeboten aufgebaut

Besucher aus dem Saarland und der Region

Tausende Besucher aus dem Saarland, aber auch aus Frankreich, verwandelten den Burbacher Markt in den vergangenen Jahren immer wieder gemeinsam mit den Händlern in einen Basar. Burbacher und Menschen aus unterschiedlichsten Kulturen mischten sich auf dem Markt und genossen ein Stück Orient, das längst nicht mehr so fremd ist wie viele vermuten, denn zumindest Döner und türkische Pizza gehören längst zum Alltag.

Doch auch Exotisches, weniger Bekanntes, übt offenbar einen Reiz aus, den alle in den vergangenen Jahren als Bereicherung empfanden. Viele Gäste hielten sich den ganzen Tag über auf dem Marktplatz auf, aus dem es Waren aus aller Welt gab. Bei dem breitgefächerten Angebot war Manches dabei, was so nicht ohne Weiteres im Saarland zu finden ist. Auch kulturell gab es ein Verwöhnprogramm.

Bei Orientalischen Markt zeigt sich soziale Integration mal anders, nämlich als originelles Zusammenspiel vieler verschiedener Menschen. Der Markt findet einmal jährlich statt.

Orientalischer Markt 2011

Orientalischer Markt 2011

Spendenaufruf

Die "Burbacher Märkte" haben in den letzten Jahren viele Menschen in das Zentrum des Stadtteils gelockt. Nachdem die öffentliche Förderung aus Mitteln der Sozialen Stadt ausgelaufen ist, suchen die Veranstalter nach neuen Geldquellen. Für die Märkte haben sie sich eine originelle Spendenaktion ausgedacht: Vor dem Markt 2013 landeten auf den Schreibtischen der Unternehmen auf den Saarterrassen und des IT-Parks Spendenaufrufe in den Farben des Orients nebst einem Beutel orientalischen Gewürztees. Auch für 2014 werden wieder Spenden gesucht.

Die Idee dahinter: Die Burbacher Märkte tragen dazu bei, das Image des Stadtteils aufzupolieren. Das nützt auch den Unternehmen. Weil es ein Geschäft auf Gegenseitigkeit ist, hoffen die Veranstalter – Gemeinwesenarbeit, BID und Stadtteilbüro Burbach sowie die Landeshauptstadt Saarbrücken – nun auf Spenden insbesondere aus dem Stadtteil. Aber auch Spenden anderer Firmen und Privatleute sind natürlich willkommen, damit im nächsten Jahr der Orient wieder in Burbach einziehen kann.

Die Einnahme der Spenden organisiert die Gemeinwesenarbeit Burbach in Trägerschaft der Caritas.

Spenden für Orientalischen Markt

Veranstalter

Die Veranstalter des Orientalischen Marktes sind die Landeshauptstadt Saarbrücken unter Federführung des Zuwanderungs- und Integrationsbüro (ZIB), die GemeinWesenArbeit Burbach und das BID. Bis 2013 war auch das Stadtteilbüro Burbach beteiligt.

Der Orientalische Markt ist Teil des Projektes "Burbacher Märkte" im wurde bis 2013 im Rahmen des Programmes "Soziale Stadt" gefördert.

Kurzdarstellung der Marktidee