Aktuelles aus dem ZIB

Was gibt es Neues aus dem Zuwanderungs- und Integrationsbüro und was tut sich in Saarbrücken in Sachen Integration und Vielfalt? Hier halten wir Sie auf dem Laufenden.

Flüchtlinge in Saarbrücken - gemeinsam mehr erreichen

Vernetzungsworkshop für Haupt- und Ehrenamtliche mit großer Resonanz

Workshop Flüchtlinge am 9.3.2015

Behörden, Wohlfahrtsverbände, Ehrenamtliche im Netzwerk ANKOMMEN und anderen Flüchtlingsinitiativen, Gemeinwesenarbeit, Wohnungswirtschaft, Schulen, KiTas, Vereine, Kirchen, Beratungsstellen: Viele haben mit den neu in Saarbrücken ankommenden Flüchtlingen zu tun. Wer macht was? Wer kann bei Fragen Auskunft geben? Wie können alle Beteiligten so zusammen arbeiten, dass Synergien entstehen? Um diese Fragen ging es beim Workshop am 9. März 2015 im Johannesfoyer. Angesprochen waren haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende der oben genannten Einrichtungen. Der Einladung gefolgt sind rund 150 Personen. 

Nach den Grußadressen von Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und Dechant Benedikt Walter, die die Solidarität und das große Engagement der Zivilgesellschaft und der Hauptamtlichen in der Flüchtlingsarbeit hervorhoben, tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in sechs Arbeitsgruppen aus. Sie diskutierten über die Flüchtlingsarbeit in den Bereichen "Schule", "KiTa", "Wohnen und Nachbarschaft", "Freizeit, Kultur und Sport", "Ausbildung und Arbeit" und "Deutsch lernen". Die Ergebnisse werden in den kommenden Wochen ausgewertet. Anschließend soll an der inhaltlichen Entwicklung und Vernetzung in diesen Bereichen weiter gearbeitet werden. Geplant sind beispielsweise Fortbildungen für Haupt- und Ehrenamtliche und Infoveranstaltungen.

Veranstalter des Workshops waren die Landeshauptstadt Saarbrücken, Zuwanderungs- und Integrationsbüro und Amt für Soziale Angelegenheiten, in Kooperation mit dem Dekanat Saarbrücken. 

Die Kurzdokumentation der Veranstaltung wird ab Ende März zur Verfügung stehen.

Erster Integrationsbericht verabschiedet

Im Oktober 2014 hat der Stadtrat den ersten umfassenden Integrationsbericht für Saarbrücken verabschiedet, den das ZIB und das Amt für Entwicklungsplanung, Statistik und Wahlen vorgelegt haben. Der Bericht beschreibt den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Einwanderung und Integration in der Landeshauptstadt.

Für den Integrationsbericht wurden zahlreiche Statistiken und Einzelberichte ausgewertet, es wurden weit über 100 Interviews geführt, und es fanden mehrere Expertenworkshops und Fachgespräche statt. Das IQ-Landesnetzwerk Saarland hat einen Teilbericht zur Arbeitsmarktintegration beigesteuert. Im nächsten Schritt soll ab 2015 das Integrationskonzept von 2007 unter Beteiligung von Akteuren der Integrationsarbeit fortgeschrieben werden.

Der Integrationsbericht steht hier zum Download bereit. Die gedruckte Version kann beim Zuwanderungs- und Integrationsbüro bestellt werden. Die Anzahl ist wegen der begrenzten Druckauflage auf 1-2 Exemplare pro Institution beschränkt.

Erster Integrationsbericht der Landeshauptstadt Saarbrücken
Download
application/pdf - ca. 2,98 MB

Erster Integrationsbericht der Landeshauptstadt Saarbrücken

Unterzeichnung der Charta der Vielfalt in Saarbrücken

Am 7. April 2014 hat die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken, Charlotte Britz, die Charta der Vielfalt in der Stadtbibliothek unterzeichnet. 

Die Initiative zur Unterzeichnung ging 2013 vom Integrationsbeirat aus und wurde vom Stadtrat beschlossen. 

Oberbürgermeisterin Charlotte Britz mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeshauptstadt und Mitgliedern des Integrationsbeirates

Oberbürgermeisterin Britz mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Die stellvertretende Sprecherin des 1. Saarbrücker Integrationsbeirats, Sadija Kavgic-van Weert, hat in ihrem Redebeitrag deutlich gemacht, warum sie die Initiative für die Unterzeichnung der Charta der Vielfalt durch die Stadt Saarbrücken ergriffen hat.