Landeshauptstadt Saarbrücken » Leben in Saarbrücken » Einkaufen » Parken » Handyparken in Saarbrücken

Handyparken in Saarbrücken

Kein Kleingeld? Mit ihrem Service vereinfacht die Landeshauptstadt das Parkschein-Lösen mit dem Mobiltelefon.

Parken

Handyparken in Saarbrücken

Bisher mussten sich Interessierte registrieren, bevor sie das Handyparken in Saarbrücken nutzen konnten. Diese Anmeldung entfällt ab 1. Januar 2012. Mit dem Wechsel zu "sunhill technologies" erleichtert die Stadt das Lösen eines Parkscheins mit dem Handy. 

Kunden, die ihr Parkticket bargeldlos zahlen möchten, senden eine SMS mit ihrem Kennzeichen an die ausgeschilderte Handynummer. Im Anschluss erhalten sie ihr „virtuelles Parkticket“ in Form einer Bestätigungs-SMS. Als zusätzlichen kostenlosen Service erhält der Nutzer zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit eine Erinnerungsnachricht. Dann kann er von überall aus die Parkzeit bis zur Höchstparkdauer mit einer erneuten SMS verlängern.

Mit der Bestätigung erhält der Fahrzeugführer zudem eine Pin, über die er sich auf der Internetseite von „sunhill technologies“ eine Quittung ausdrucken kann. Abgerechnet wird das Parkticket bequem über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben. Dabei zahlen „Handyparker“ die gleichen Gebühren wie Barzahler. Hinzu kommen die SMS-Gebühren ihres Anbieters. Der Dienst richtet sich an Kunden von Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus.

Verwaltung rechnet mit steigenden Nutzerzahlen

Frau mit Handy

Die städtische Verkehrskontrolle kann durch eine Abfrage des Kfz-Kennzeichens in wenigen Sekunden den virtuellen Parkschein überprüfen. Bei der Kontrolle sehen die Mitarbeiter über ihre Geräte das angegebene Kennzeichen und die bezahlte Parkdauer. Weitere Daten wie die Handynummer werden nicht veröffentlicht.

Bisher nutzen jeden Monat rund 4000 Menschen das Handyparken. Da bei sms&park nun keine Registrierung mehr nötig ist und die Beliebtheit mobiler Geräte stetig ansteigt, rechnet die Stadtverwaltung nach der Einführung von "sms&park" mit steigenden Nutzerzahlen.

Einen zusätzlichen Service bietet die kostenlose „sms&park App“ für iPhone und Android. Über die Ticketfunktion hinaus erleichtert sie zum Beispiel die Parkplatzsuche oder das Wiederfinden des abgestellten Fahrzeugs über die Handynavigation.

Das Handyparken wurde 2005  in Saarbrücken eingeführt. Den Service können Besucher an rund 1.800 Parkplätzen in Saarbrücken und rund 100 Parkplätzen in Dudweiler nutzen. Die Parkgebühren variieren je Parkzone zwischen 30 und 80 Cent pro angefangene halbe Stunde.