Sauber ist schöner

Gemeinsam mit den Bürgerinitiativen für ein sauberes Saarbrücken geht die Stadt gegen Dreckecken in Saarbrücken vor.

Für mehr Sauberkeit und ein attraktives Wohnumfeld

Sauber ist schöner

Zahlreiche Bürgerinitiativen setzten sich für mehr Sauberkeit und damit für ein attraktives Wohnumfeld ein. Beispiele hierfür sind die Initiativen „Sauberes Molschd“, „Sauberes Burbach“, „Sauberes Alt-Saarbrücken“ oder der Verkehrs- und Verschönerungsverein Altenkessel. Die Landeshauptstadt unterstützt die Aktionen dieser Bürgerinnen und Bürger gerne. Eine saubere Stadt steigert die Lebensqualität aller.

Mit unterschiedlichen Aktionen und Ständen an häufig verschmutzen Stellen in Saarbrücken macht der ZKE gemeinsam mit den Bürgerinitiativen auf ein sauberes Stadtbild aufmerksamt, informiert gemeinsam mit dem Kommunalen Ordnungsdienst über Bußgelder und verteilt praktische Give-Aways.

Dreckweg-Hotline

Ein wichtiges Mittel für eine saubere Stadt ist die "Dreckweg-Hotline". Unter der kostenlosen Rufnummer (0800) 888 5678 können schnell und unbürokratisch „Dreckecken“ gemeldet werden. Der ZKE kümmert sich dann kurzfristig um die Verfolgung und Beseitigung der gemeldeten, illegalen Müllablagerungen.

Bisherige Bilanz: 95 Prozent der Meldungen waren in spätestens 48 Stunden abgearbeitet.

Verschmutzung schadet allen

Die Verunreinigungen in unserer Stadt sind nicht das Ergebnis schlechter Reinigung, sondern ein Gesellschaftsproblem, das in vielen Städten und Gemeinden in Erscheinung tritt. Die Verschmutzungen beeinträchtigen nicht nur das Stadtbild, sondern verursachen außerdem erhebliche Kosten, die durch alle Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger getragen werden müssen.

Damit das nicht so bleibt, wurde die Aktion Sauber ist schöner ins Leben gerufen. Ob Bürgerin und Bürger, Gast, Besucher oder Durchreisender – jeder kann mithelfen Saarbrücken sauber, schöner und liebenswerter zu machen.